Klimaschutz/ Hochwasserschutz

(Stand: 17.11.2020)

Klimaschutz

BAUM-AKTIONS-WOCHEN 02.11. – 15.11.2020

(Quelle: C. Meier, 05.11.2020)

Baum der Jahres: Robinie
Baum des Tages: Weihnachtsbaum
(Auf den Blättern steht: Baum-Aktions-Wochen 02.11.-15.11.2020!)

Der Pflanztermin „Otto pflanzt“ 14.11.2020

14.11.2020, 11 – 14 Uhr, Goldschmiedebrücke –> Kundgebung: Umwelt – Klima- Frieden (Initiator: Umweltgewerkschaft Magdeburg)

Einwohnerfrage im Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg am 05.11.2020

Fotowettbewerb (BUND Magdeburg) Motto: „Mit Bäumen L(l)eben in Magdeburg und Klima retten global!“

Ziel: Die Aufmerksamkeit auf das StadtGrün zu lenken, das in der Landeshauptstadt Magdeburg, einst eine der Städte in Deutschland mit dem meisten StadtGrün, immer weniger wird.

Es ist an der Zeit mit wirkungsvollen, geeigneten Maßnahmen auch die Öffentlichkeit zu sensibilisieren, sich für den Erhalt des verbliebenen StadtGrüns einzusetzen und mit dafür zu sorgen, dass auch wieder StadtGrün ergänzt wird bzw. bei künftigen Stadtplanungen von vornherein in ausreichendem Maß und an geeigneten Stellen dauerhaft angelegt und auch fortlaufend gepflegt wird.

Was Sie konkret tun können:

  • Schleifen um Bäume legen, die der Fällung Preis gegeben sind
  • „Baumpatenschaften“ (hin-und wieder gießen) übernehmen
  • Die Initiative „Otto pflanzt“ unterstützen (nicht zu verwechseln mit „Mein Baum für Magdeburg“)
  • Den schönsten Baum in den einzelnen Stadtteilen der Landeshauptstadt Magdeburg suchen und finden
  • Genau hinschauen, was die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Magdeburg plant, insbesondere das StadtGrün betreffend
  • Den Stadträten der Landeshauptstadt Magdeburg auf den sogenannten „Keks“ gehen und fragen, wie sie es mit ihren Versprechungen zum Klimaschutz halten (Beispiel: Stadtpark ROTEHORN retten!)
  • Den Bäumen „ein Gesicht“ geben, ohne den Baum dabei zu schädigen
  • Sich mit der aktuellen Baumschutzsatzung der Landeshauptstadt Magdeburg befassen
  • Wetterfeste Groß-Puzzle für die Straße geeignet für einen gemeinsamen (Corona-Schutz-Vorschriften beachten!) vergnüglichen Nachmittag herstellen und raten lassen, um welchen Baum es sich handelt
  • Baum-Straßenquiz (Corona-Schutz-Vorschriften beachten!).
  • Einfach die vorhandenen Bäume genau betrachten und bestimmen usw.
  • ….. Ihre Ideen sind gefragt

———-

(Foto: C. Meier, September 2020)
Wir beteiligten uns als BI am globalen Klimastreik zu dem die Initiative FRIDAYS FOR FUTURE (FFF) aufgerufen hatte.

———-

15.09.2020, 15 – 18 Uhr, LH Magdeburg, Stadtpark ROTEHORN (Heinrich-Heine-Platz), Kundgebung u. Fahrrad-Demo (mit bundesweiter Unterstützung) von Köln nach Berlin mit Stopp in der LH Magdeburg. Thema: Nachhaltige Verkehrsplanung und Stadtpark ROTEHORN retten.

———-

Skandal: Vernachlässigter und durch Brückenbaumaßnahme stark beeinträchtigter Stadtpark ROTEHORN findet aktuell in der Beschlussvorlage zur Aufforstung im Umfang von 9 Mill. Euro nicht statt.

Antwort auf Einwohnerfrage (9 Mill. Euro für neue Bäume in der LH Magdeburg, aber im ROTEHORNPARK ist nicht vorgesehen?)

&

9 Mill. Euro für Aufforstungen, aber der Stadtpark ist nicht dabei

&

Nun plötzlich erfreulicherweise: 9 Mill. Euro für neue Bäume

———-

Bürger denken mit und fordern:

———-

Baumscheiben bepflanzen hilft, wenn sie dann auch gepflegt und gegossen und nicht als Hundeklo missbraucht oder zerlatscht werden.

———-

24.04.2020 Klimastreik FFF

Die Bürgerinitiative : Rettet den Stadtpark ROTEHORN und weitere Aktive beteiligten sich am Klimastreik (24.04.2020). Links im Bild der Bereich im Stadt- u. Kulturpark ROTEHORN, der nach dem Willen des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper (SPD), mit Luxuswohnungen u.a. bebaut werden soll. (Foto: C. Meier, 24.04.2020)
Im Stadt- u. Kulturpark ROTEHORN keine Wohnungsbau-/ Hotelprojekte und dergleichen vorzusehen, das ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz und zwar nicht nur für die Landeshauptstadt Magdeburg, sondern auch g l o b a l! Deshalb haben wir uns am Klimastreik am 24.04.2020 beteiligt. (Foto: C. Meier, 24.04.2020)

Wenn Herr Oberbürgermeister Dr. Trümper sich die Zeit genommen hätte auch nur kurz zuzuschauen, dann hätte er bemerken können, wie groß der Zuspruch für unsere Aktion war und wie sehr der Erhalt des Stadtparks ROTEHORN den Magdeburgern am Herzen liegt.

———-

Endlich Zusammenhänge erkennen und entsprechend handeln ist erforderlich! Befassen Sie sich mit den geltenden Gesetzen für Umweltschutz, Klimaschutz, Naturschutz, Denkmalschutz u.a. und helfen Sie den Stadtpark ROTEHORN zu retten, indem Sie per E-Mail beim Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper, die Einhaltung der Gesetze einfordern!

———-

Schon wieder Baumfällungen im geschützten Landschaftspark Stadtpark Rotehorn

Und schon wieder (Stand: 11.02.2020) sollen nach dem Willen der Stadtverwaltung Bäume weg?

Wo ein Wille ist Bäume zu erhalten, dort gibt es auch einen Weg dieses zu tun! (Weshalb weiß man in der Stadtverwaltung wieviel Bäume weg sollen, aber nicht, wieviel als Ersatzpflanzung erforderlich sind in der Nähe?)

———-

Nicht nur über Klima reden, sondern endlich handeln!

Das Klima ist ein globaler Sachverhalt. Die Entscheidungsträger müssen endlich so handeln, dass unser gemeinsames Klima positiv beeinflusst wird, das ist erforderlich. Umdenken ist erforderlich. Hören Sie endlich auf, den Stadtpark ROTEHORN mit seinem Landschaftspark Stadtpark Rotehorn mit Wohnbebauung/Hotels, PKW-Stellplätzen u.a. zu zerstören, auch FÜR unsere Partnerstadt! Link: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/naturkatastrophe-tornado-verwuestet-partnerstadt-von-magdeburg (Quelle: Volksstimme, 04.03.2020)

———-

Typisch schlechter Umgang mit dem StadtGRÜN, denn wieder einmal fehlt eine Aussage zum Ersatz des verloren gegangenen StadtGRÜNs. Wo wird wieviel neu gepflanzt, um genau in diesem Wohnbereich einen entsprechenden Ausgleich für das Klima zu schaffen? Noch nicht geschnallt, dass

U M D E N K E N

erforderlich ist? Link: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/gefahrenabwehr-baum-im-hof-des-ex-layla-gefaellt (Quelle: Volksstimme, 20.03.2020)

———-

Noch keine Baugenehmigung, aber schon 100 Bäume fällen und das für ein Öko-Kompetenz-Zentrum?

Link: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/bauarbeiten-baumfaellungen-fuer-oeko-zentrum-in-magdeburg (Quelle: Volksstimme, 20.02.2020)

———-

Was ein Baum alles kann!

———-

StadtGRÜN verbessert das KLIMA nachhaltig

———-

Umgang mit dem StadtGRÜN

Es wurden viele Bäume gefällt in unserer Stadt, nachgepflanzt wurden aber viel weniger und oft dann auch mit kleineren Baumkronen.

Um einen „erwachsenen Baum“ in seiner Leistung (Sauerstoffproduktion) für uns Menschen ersetzen zu können braucht es ein Vielfaches an jungen Bäumen und viele Jahre.

Junge Bäume haben einen größeren Pflegebedarf (zum Beispiel mit Wasser gießen), der personell, finanziell und materiell im städtischen Haushalt einzuplanen und entsprechend auch zu realisieren ist.

Auch ohne Baumgutachter zu sein lässt sich in unserer Stadt leicht erkennen, dass ein großer Teil der Neupflanzungen niemals mehr zu einem Baum heranwachsen wird (weil bereits durch nicht pflegen und Trockenheit dauerhaft geschädigt oder schon tot).

Die Antwort von Dr. Scheidemann im Auftrag des OB auf unsere Einwohnerfrage im Stadtrat zeigt, dass die soeben benannten Sachverhalte in der Stadtverwaltung offensichtlich noch völlig unbekannt sind!

Es war eben doch eine falsche Entscheidung, dass in der LH Magdeburg das Grünflächenamt als kompetenter Fach- u. Planungsbereich abgeschafft wurde. Dies erklärt zahlreiche Fehlentscheidungen zum StadtGRÜN, einschließlich Stadtpark!

———-

Nachpflanzungen 2015:

https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Verwaltung-Service/B%C3%BCrgerService/B%C3%BCrgerInfoSystem/index.php?La=1&NavID=37.766.1&object=med,37.23328.1.PDF

Nachpflanzungen 2016:

https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Verwaltung-Service/B%C3%BCrgerService/B%C3%BCrgerInfoSystem/index.php?La=1&NavID=37.766.1&object=med,37.24319.1.PDF

Nachpflanzungen 2017:

https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Verwaltung-Service/B%C3%BCrgerService/B%C3%BCrgerInfoSystem/index.php?La=1&NavID=37.766.1&object=med,37.31818.1.PDF

Nachpflanzungen 2018: https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Verwaltung-Service/B%C3%BCrgerService/B%C3%BCrgerInfoSystem/index.php?La=1&NavID=37.766.1&object=med,37.36020.1.PDF

Aktuelle Baumfällungen: https://www.magdeburg.de/index.php?object=tx,37.14051.1&ModID=10&FID=698.186.1

Weshalb wird nicht gleich gegenübergestellt, wieviel Bäume im gleichen Zeitraum gefällt wurden, welche Arten und welches Alter der Bäume?

———-

Folgen des Klimawandels:

https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/tiere-wenn-der-winter-fuer-die-natur-zu-warm-ist (Quelle: Volksstimme, 20.01.2020)

———-

Umwelt erhalten für die Gesundheit der Menschen

———-

Bebauung und Luftströmung. Man beachte die Nebenwirkungen!
Quelle: Stadtplanungsamt Heft 44/1995

———-

———-

Landeshauptstadt Magdeburg und ihre Klimaziele –> Stadtpark ROTEHORN retten!
(Quelle: 29.11.2019 Klima – Aktionstag (FFF & Co), Foto: C.Meier)

———-

BI: Vielen Dank, Initiative FRIDAYS FOR FUTURE und Ihr vielen anderen Mitstreiter/-innen, dass Ihr Euch am 29.11.2019, zum globalen Aktionstag zum Klimaschutz, klar und deutlich gegen Wohnbebauungen im Stadtpark ROTEHORN auf der ROTEHORNINSEL ausgesprochen habt.

———-

———-

Abschlussveranstaltung Aktionswoche (Klima) der Initiative „Fridays For Future“

———-

Die angemeldete Aktion der Initiative FRIDAYS FOR FUTURE zum Thema KLIMA wird von der Landeshauptstadt Magdeburg mit ihrer Springbrunnenanlage, die ansonsten eher nicht in Betrieb ist, „unterstützt“. (Foto: C.Meier, 09/2019)

———-

Seminar zum Thema „GRÜN“ vor Ort im Rahmen der Aktionswoche der Initiative FRIDAYS FOR FUTURE.

Hochwasserschutz

Interessantes zum Deichbau

———-

Schiffsprojekt am Domfelsen

———-

Schiffsunfall im Bereich Stromelbe

———-

———-

Der Einsatz von Fensterscheiben im Hochwasserschutz ist sehr umstritten, insbesondere weil bei Hochwasser entsprechendes Treibgut zu Schäden führen kann. Bleibt auch die Frage, ob an dieser Stelle, bei diesen Strömungsverhältnissen im „Kurvenbereich der Elbe“ Glasscheiben wirklich geeignet sind bzw. ein zusätzlicher Schutz der Glasscheiben (elbseitig) vorzusehen ist. Link: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/nach-dem-hochwasser-millionenschutz-fuer-magdeburger-elbpromenade (Quelle: Volksstimme, 30.03.2020)

———-

Link: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/hochwasserschutz-wo-wildschweine-an-magdeburgs-deich-wuehlen (Quelle: Volksstimme, 04.03.2020)

———-

Interessanter Fakt: Hochwasserschutzmaßnahmen geplant. Link: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/hochwasser-damm-soll-hafen-vor-elbe-schuetzen (Quelle: Volksstimme, 06.02.2020)

———-

Bericht zum Hochwasser im Stadtpark ROTEHORN im Jahr 2013

(Quelle: Volksstimme, 2013, Martin Rieß)

https://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1088452_Rotehornpark-unter-Wasser.html

Schreibe einen Kommentar