Worum geht es? Stadtpark ROTEHORN retten!

(Stand: 09.08.2020)

über Menü (oben rechts): Neuigkeiten, Termine, Geschichte und Denkmalbeschreibung ROTEHORNPARK, Überblick über mögliche/geplante/aktuelle Bauvorhaben, Unterschriftenliste

———-

Wir sind als Bürgerinitiative unabhängig, unparteiisch, für alle Bürger/-innen, Gäste offen, die sich für den Erhalt/ die Erweiterung des Stadtparks ROTEHORN als GRÜNE LUNGE und für Erholung, Sport, Kultur, Freizeit in diesem Bereich einsetzen möchten. Wir werden zum besseren Verständnis hier auch Beiträge einstellen, die den Stadt- u. Kulturpark ROTEHORN nur indirekt betreffen.

&

Wegen der aktuellen Situation (Corona-Pandemie) sehen wir momentan von größeren Aktionen vor Ort ab, halten 2m Abstand zu Personen, nutzen entsprechende Schutzmasken u. waschen uns entsprechend die Hände. Individuelles Spazierengehen im Stadtpark ROTEHORN ist erlaubt.

&

Aktuell im Stadtpark bitte mit Abstand spazieren gehen. Link: https://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/pandemie-verstaerkte-kontrollen-im-stadtpark-magdeburg (Quelle: Volksstimme, 06.04.2020)

———-

Sei kein Frosch! Mach mit! Rette den Stadtpark ROTEHORN!

(Foto: C. Meier, 01.08.2020)

———-

+++ Eilmeldung +++ neuer Termin +++

Terminänderung: Die nächste Beratung der Bürgerinitiative: Rettet den Stadtpark ROTEHORN! findet am 09.09.2020 (alt: 12.08.2020) statt, weil sich gegenwärtig noch zahlreiche Teilnehmer/-innen im Urlaub befinden.

———-

Bitte unterstützen Sie den Stadtgarten- u. Friedhofsbetrieb der Landeshauptstadt Magdeburg bei diesen extremen Temperaturen und spendieren Sie dem StadtGRÜN in Ihrer Nähe etwas Wasser!

———-

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

geht`s noch (so eine Sauerei unter diesem Prachtexemplar von BAUM)?

(Foto: C.Meier, 08.08.2020)

So sieht es am Wochenende in der Halberstädter Str. neben dem Gerichtsgebäude in einem zentralen viel befahrenen Kreuzungsbereich (Ecke Leipziger Str.) in der Landeshauptstadt Magdeburg aus, die sich gerade intensiv darum bemüht im Jahr 2025 EU-Kulturhauptstadt werden zu wollen und sich bereits in der Endrunde dieses europäischen Wettbewerbs befindet.

———-

Urlaubszeit = Erholungszeit = Zeit zum Wahrnehmen, Hinsehen, Erkennen und Handeln –> Macht mit!

  • Bäume und Pflanzen gießen
  • Aktionen FÜR unsere Umwelt
  • Aktionen FÜR den Frieden
  • Aktionen FÜR den Erhalt des Stadtparks ROTEHORN in der Landeshauptstadt Magdeburg
Baum des Jahres 2020 – ROBINIE
(Foto: Internet, 31.12.2019)

———-

Antwort auf Einwohnerfrage (9 Mill. Euro für neue Bäume in der LH Magdeburg, aber im ROTEHORNPARK ist nicht vorgesehen?)

———-

Interessante Lösung: Radweg zum Stadtpark ROTEHORN

———-

Kein Platz für Sigmund Jähn in der Landeshauptstadt Magdeburg?

———-

Wahl von Beigeordneten: Fortsetzung

———-

„Hip-Hop im Park“ – Kostenloser Ferienspaß im Stadtpark „Rotehorn“

Ab dem 22. Juli gibt es jeden Mittwoch in den Sommerferien „Hip-Hop im Park“. Von 16:00 bis 17:00 Uhr können Mädchen ab 12 Jahren im Stadtpark Rotehorn einen kostenlosen Hip-Hop-Tanzworkshop besuchen. Angeboten wird er von einer professionellen Tanzlehrerin; er soll auch Mädchen ansprechen, die noch keinerlei Vorerfahrungen im Tanzen haben. Im Vordergrund steht die Freude an der Bewegung zu Musik. ©

Zum Auftakt am 22. Juli wird die Beigeordnete für Jugend, Gesundheit und Soziales, Simone Borris, um 16:00 Uhr alle tanzbegeisterten Mädchen begrüßen.

„Der Tanzworkshop ist ein Zeichen dafür, dass wir Beteiligung von Kindern und Jugendlichen nicht nur als Worthülse verstehen, sondern als Stadt gemeinsam mit Engagierten auch den Wünschen und Vorstellungen unserer Kinder nachkommen wollen. Gerade nach den Einschränkungen der Corona-Pandemie sind gemeinsame Aktivitäten wichtig. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren!“

Immer mittwochs von 16:00 bis 17:00 Uhr wird der Hip-Hop-Tanzworkshop angeboten. Der Treffpunkt für alle Interessierten ist die Skateranlage im Stadtpark Rotehorn. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für eine kleine Erfrischung ist gesorgt. Dennoch wird das Mitbringen einer eigenen kleinen (PET-)Flasche empfohlen. Auch das Tragen von bequemer Kleidung und ausreichendem Sonnenschutz wird angeraten.

Die Workshop-Reihe „Hip-Hop im Park“ wird organisiert von der Kinderbeauftragten Katrin Thäger, dem Amt für Gleichstellungsfragen und dem Familieninformationsbüro der Landeshauptstadt.

Über das Projekt:

„Hip-Hop im Park“ ist ein Ergebnis von Befragungen zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, das die Landeshauptstadt Magdeburg in diesem Sommer umsetzt. Insbesondere Mädchen wünschten sich vermehrt kostenlose (Tanz-) Angebote im Freien.

Die Hip-Hop-Kultur ist bei vielen Mädchen sehr beliebt; sie hören Rap-Musik und möchten sich entsprechend dazu bewegen können. Da der dazugehörige Tanz ursprünglich auf der Straße stattfindet, ist dieses Workshop-Angebot sehr gut im Freien bzw. im Park umsetzbar.

(Quelle: www.magdeburg.de, 23.07.2020)

———-

neue Linienführung der MVB

———-

Schatzsuche im Stadtpark ROTEHORN

———-

Zerstörungen/ Krawalle schaden allen

———-

Schiffsprojekt am Domfelsen

———-

Schiffsunfall im Bereich Stromelbe

12.07.2020, ELBE-BADE-TAG, Stadtpark ROTEHORN, Alte Elbe (Nähe Wasserfall).

&

Können Sie sich vorstellen, dass die New Yorker „IHREN CENTRAL PARK“ bebauen würden und sich damit dieses wichtige „STADTGRÜN“ nehmen lassen würden?

———-

Aktueller Stand (12.07.2020): Abriss Bootshaus mit funktionsfähigem Achterruderkasten, Seilerweg 3

———-

Skandal: Vernachlässigter und durch Brückenbaumaßnahme stark beeinträchtigter Stadtpark ROTEHORN findet aktuell in der Beschlussvorlage zur Aufforstung im Umfang von 9 Mill. Euro nicht statt.

———

(Foto: C. Meier, 24.04.2020)

———-

Sachverhalte müssen im Zusammenhang betrachtet werden! Die Stadtentwicklung in der Landeshauptstadt Magdeburg und auch im Stadtpark ROTEHORN kann nur gelingen, wenn man alle betreffenden Fakten und geltenden Gesetze berücksichtigt.

———-

Drucksache DS 0460/19 (Demenzzentrum im Bereich ehemaliges Kulturhaus der Eisenbahner) wurde im Stadtrat der LH Magdeburg abgelehnt.

LINK: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/13/geplantes-wohnquartier-winterhafen-ehemals-kulturhaus-der-eisenbahner-funkhaus/

———-

Fehlende Unterlage zur Drucksache DS0460/19 (ehemaliges Kulturhaus der Eisenbahner)

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/09/04/wissenswertes-zum-thema/

———-

Das geplante Wohnprojekt MWG/WOBAU (Kleiner Stadtmarsch/Schleusenstraße) ist noch lange nicht bestätigt. Es liegt nach wie vor keine Baugenehmigung dafür vor! Wir als Bürgerinitiative fordern auch weiterhin, den Stadtpark ROTEHORN als Grünbereich zu erhalten und zu entwickeln.

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/13/geplante-wohnbebauung-zwischen-schleusenstrasse-und-stadtparkstrasse/

Wer rodet in diesem Bereich schon wieder Bäume und noch dazu in einer Zeit, in der die Vögel brüten?

———-

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg ignoriert seit 2018 die Petition gegen eine Wohnbebauung im Bereich Kleiner Stadtmarsch/ Schleusenstraße (Stadtpark ROTEHORN).

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/13/geplante-wohnbebauung-zwischen-schleusenstrasse-und-stadtparkstrasse/

———-

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg veranlasst Abriss des intakten und notwendigen Bootshauses mit Achterruderkasten im Seilerweg 3.

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/09/06/fuer-den-abriss-vorgesehen/

———-

Fehlender Schulstandort in Ostelbien (10 Stadtteile) –> Der Stadtpark ROTEHORN ist dafür ungeeignet.

LINK: https://www.rotehornpark-retten.de/2020/01/03/infrastruktur/

(Quelle: Volksstimme, 12.06.2020) Da wird sich wohl noch ein Plätzchen für die Erweiterung des vorhandenen Schulstandortes in der Cracauer Straße finden lassen!

———-

Wo ist die Baugenehmigung für dieses Boardinghotel und was hat es da überhaupt zu suchen?

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/13/haus-der-athleten-hotelneubau-kein-ersatzbau/

———-

Die Akte ist weg! Wo ist die Umweltverträglichkeitsstudie (Ersatzneubau Strombrücke) abgeblieben und WARUM ist diese plötzlich weg?

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/17/verlaengerung-der-strombruecke/

———-

Information I0066/20 (Stadtrat LH Magdeburg, 16.04.2020) zum Stand Ersatzbrückenbau Strombrücke sagt u.a. Falsches aus.

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/17/verlaengerung-der-strombruecke/

———-

Aktuell Zerstörung der doppelt geschützten Stadtparkstraße im Auftrag des Oberbürgermeisters und der Stadtverwaltung.

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/13/ausbau-verlaengerung-der-stadtparkstrasse/

———-

Aktuell Bau einer Verlängerung zur Stadtparkstraße mutmaßlich ohne Baugenehmigung und mutmaßlich ohne Offenlegung der Finanzierung.

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/13/ausbau-verlaengerung-der-stadtparkstrasse/

———-

Bebauungsplan 250-4: Was wird da ohne Stadtratsbeschluss der LH Magdeburg in diesen Ausmaßen bearbeitet bzw. geplant? Der Oberbürgermeister verweigert die Auskunft.

———-

Kein Konzept für den ruhenden und fließenden Straßenverkehr für die ROTEHORNINSEL haben, aber ca. 1000 Parkplätze planen.

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/13/haus-der-athleten-hotelneubau-kein-ersatzbau/

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2019/08/17/stadthalle/

&

&

Was suchen die 11 Tieflader auf der Grünfläche neben der Stadthalle? Wer genehmigt so etwas?

———-

Tourismus-Leitkonzept der Landeshauptstadt Magdeburg für den Bereich ROTEHORNINSEL verschwindet mit Antritt des aktuellen Oberbürgermeisters.

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2020/02/22/tourismusleitkonzept-der-landeshauptstadt-magdeburg/

Das existierende Tourismus-Leitkonzept der Landeshauptstadt Magdeburg für den Bereich ROTEHORNINSEL (schon 2001/2002 bezahlt und noch aktuell) endlich umsetzen!

———-

Oberbürgermeister und Stadtverwaltung missachten massiv Hochwasserschutz, Klimaschutz, Denkmalschutz, Naturschutz, Umweltschutz, Baugesetz u.a..

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2020/01/03/klimaschutz-hochwasserschutz/

Link: https://www.rotehornpark-retten.de/2020/01/03/naturschutz-denkmalschutz/

(Quelle: Volksstimme, 09.06.2020)

———-

… und vieles andere mehr!

———-

Helfen Sie mit, die Willkür des Magdeburger Oberbürgermeisters zu stoppen!

Stadträte und Bürger werden durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg langjährig getäuscht (seine eigene Aussage im Stadtrat am 20.02.2020)! Stoppt die Willkür des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Magdeburg!

Kontakte zum Oberbürgermeister:

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper
Alter Markt 6
39104 Magdeburg

Behördennummer 115

Tel.: +49 391 540-2364 + 49 391 541-4777

E-Mail: truemper@ob.magdeburg.de

———-

Zerstörte Wege im Landschaftspark Stadtpark Rotehorn

&

Wo genau werden Wege im Stadtpark ROTEHORN saniert und weshalb soll deswegen der Stadtpark vorübergehend gemieden werden?

Wegesanierung im Park: Geht es bitte auch genauer? Schließlich befindet sich der Stadtpark südlich des Brückenzuges Strombrücke/Zollbrücke/Anna-Ebert-Brücke und besitzt eine Vielzahl von Wegen. (Quelle: General-Anzeiger, 23./24. Mai 2020)

&

Hier ein interessanter Link: 1,2 MIO EURO für die Wegesanierung mit Fördermitteln…  Link: https://www.magdeburg.de/index.php?ModID=7&FID=37.22879.1&object=tx%7C37.22879.1

und alles ohne Konzept, ohne einen Bauleitplan für die Rotehorninsel, dem Baudenkmal -Landschaftspark Rotehorn zu haben.

… und was heißt hier „denkmalgerecht“? Mir ist nicht bekannt, dass z.B. die Gründer des noch wunderschönen Landschaftaparks, die Gartenbaudirektoren Herr Niemeyer und Herr Schoch, bei der Schaffung der Parkanlage nach dem Vorbild eines Englischen Landschaftaparks, schon auf die Idee gekommen wären, die Parkwege so umfänglich zu versiegeln.

Die Sportler sind „sprachlos“ von der Art und Weise der Versieglung der Wege, wobei man doch schon in der Schule lernt, dass das Laufen auf natürlichem Untergrund gesund ist und vor allem die Gelenke schont. 

Oder ist dies`die Vorbereitung dafür, dass die Hauptwege und Strassen des Stadtparks, wie Seilerweg, Schwarzer Weg, Am Winterhafen, die denkmalgeschützte Stadtparkstrasse und bald auch der Niemeyerweg, von Fußgängern und Sportlern nicht mehr zu nutzen sind, weil diese demnächst umfänglich von Autoverkehr „geflutet“ werden, weil das „Schwarzbauhotel“ bald in Betrieb gehen wird?  

Da will der Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg Autos im geschützten Stadtpark reduzieren, dabei werden es immer mehr… was für ein planloses Handeln!

So etwas ist nur möglich, weil es für das gesamte Areal Stadtpark ROTEHORN vom Brückenzug Strombrücke/Zollbrücke/Anna-Ebert-Brücke in südliche Richtung bis zur Rotehornspitze, keinen verbindlichen Bauleitplan gibt, denn der wäre nicht ohne Bürgerbeteiligung aufstellbar, also nicht wie der „Städtebauliche Rahmenpaln Rotehorninsel“, der beinahe täglich an die „Ideen“ des OB Dr. Lutz Trümper „angepasst wird“, natürlich ohne Bürgerbeteiligung und im Interesse der Stadtverwaltung. Der städtebauliche Rahmenplan Rotehorninsel wird von der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Magdeburg als DER VERBINDLICHE BAUPLAN angesehen, dabei trägt ein Rahmenpaln nur informellen Charakter, löst kein Baurecht aus, jedenfalls nicht im Rest der Bundesrepublik Deutschland!

Für die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt  Magdeburg gelten aktuelle Gesetze mutmaßlich nur für den Bürger. In der Landeshauptstadt Magdeburg werden für Fördermittel/mit Fördermitteln:

  • Bäume in Massen gefällt
  • und hat Beton „Vorfahrt“.

Was es doch für tolle Förderprogrammes gibt, wo heute immer noch Klimaschutz und CO 2- Bilanz „Fremdwörter“ sind.

Die verantwortlichen „Beamten“ des Landes Sachsen-Anhalt, scheinen sich noch in „Corona-Pandemie-Quarantäne“ zu befinden, denn sie sehen und hören nichts, können deshalb leider keine Kontrolle ausüben? Dieses Verhalten akzeptieren wir als Bürgerinitiative:Rettet den Stadtpark ROTEHORN! nicht.

Renate Fiedler, Sprecherin der Bürgerinitiative: Rettet den Stadtpark ROTEHORN!

———-

Zusammenhänge erkennen!

Für eine ausgewogene Stadtplanung braucht man eben etwas mehr Verstand und noch mehr Bezug zur Stadt und vor allem keine Geldzeichen im Auge.

Link: Überblick über mögliche / geplante / aktuelle Bauvorhaben

———-

Wir, das Bündnis zur Erhaltung unseres Stadtparks, haben noch Fragen auf zahlreiche UNGEREIMTHEITEN zum Thema: Stadtpark ROTEHORN durch Wohnbebauung u.a. zerstören!

Was passiert hier? Wer entscheidet über welche Summen an Steuermitteln –> OB, Stadtrat, Finanz-und Grundstücksausschuss?

Wer manipuliert wen, was, wie, warum?

Wem nützt es?

Stadtpark = Magdeburg = Wir

Wir = alle sozialen Schichten, alle Generationen!

———-

Aktuell Wohnungsnot in der LH Magdeburg? –> Nein! Leerstand in allen Preislagen!

StadtGRÜN hat Vorrang!

Klima hat Vorrang!

Frischluft für alle hat Vorrang!

———-

Wo beginnt der Stadtpark ROTEHORN?

Der Stadtpark ROTEHORN besteht aus dem geschützten Landschaftspark, weiteren Biotopen, FFF-Schutzgebiet, Yachthafen, Stellplatz für Campingwagen, Rastplatz (Radstation an der Anna-Ebert-Brücke), ehemaligem Kulturhaus der Eisenbahner, Teilen der Festungsanlagen, Messeplatz usw. und erstreckt sich über die gesamte Halbinsel (ROTEHORNINSEL) (Brückenzug Strombrücke/Zollbrücke/Anna-Ebert-Brücke südlich bis zur Rotehornspitze) im Stadtteil Werder. Er steckt voller Denkmal-, Natur-, Umwelt-, Klima-, Hochwasserschutz. Ist Bestandteil des Tourismus-Leitkonzeptes der LH Magdeburg und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

———-

Warum setzt sich die Bürgerinitiative dafür ein, dass im Stadtpark ROTEHORN keine Wohnungen und Hotels gebaut werden?

Der Stadtpark ROTEHORN im Innenstadtbereich der Landeshauptstadt ist eine Halbinsel, die von der Stromelbe und der Alten Elbe tangiert wird und mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gut zu erreichen ist.

Er bietet viele Möglichkeiten für Freizeit, Kultur, Sport, Erholung und wird von Magdeburgern und Gästen sehr gern genutzt. Gleichzeitig ist er ein wichtiger grüner Bereich, die „grüne Lunge“, zur Belüftung und Klimaverbesserung insbesondere der Innenstadt, FFH-Schutzgebiet in Teilen und Überflutungsfläche bei Hochwasser.

In diesem Bereich soll nun nach Vorstellungen der Stadtverwaltung, ohne Rücksicht auf Verluste und Bürgermeinung, ein neues Stadtviertel entstehen. Durch diesen massiven Eingriff würde der bisherige Charakter (Kultur, Sport, Erholung, Freizeit für alle) der Halbinsel zerstört werden.

Gegen diese geplante Wohnbebauung, den Bau weiterer Hotels in diesem Bereich und damit die Zerstörung des Stadtparks ROTEHORN regt sich massiver Widerstand und deshalb hat sich am 24.07.2019 die Bürgerinitiative: Rettet den Stadtpark ROTEHORN! in der Landeshauptstadt Magdeburg gegründet.

———-

Ziele der Bürgerinitiative:Ein ganz klares N E I N zu Wohnbebauungen und K E I N E Hotels auf der Rotehorninsel/ dem Stadtpark der Landeshauptstadt Magdeburg.

– Erhalt unserer „grünen Lunge“ im Innenstadtbereich der Landeshauptstadt Magdeburg!

– Erhalt der Rotehorninsel/ des Stadtparks als Freizeit-, Erholungs- u. Kulturbereich für alle Magdeburger, Gäste und nachfolgende Generationen!

– Den „Städtebaulichen Rahmenplan Rotehorninsel Magdeburg“ durch den neuen Stadtrat zu prüfen und zu aktualisieren mit transparenter und umfassender Bürgerbeteiligung.

– Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben, insbesondere Hochwasser-, Denkmal-, Natur- u. Klimaschutz. Beachtung der bereits gegebenen Hinweise und Stellungnahmen.

———-

Bewerbung LH Magdeburg als EU-Kulturhauptstadt 2025

Die Landeshauptstadt Magdeburg möchte im Jahr 2025 EU-Kulturhauptstadt werden, aber mit Signalen für Wohnbebauungen, Hotels, Schule im Stadtpark ROTEHORN, noch dazu unter Verletzung der Gesetze für Natur-, Denkmal-, Hochwasser-, Umwelt-, Klimaschutz u.a., wird das trotz „Lichterglanz im Dez./Jan. 2019/2020 für 1,6 Millionen Euro“ nichts!